Sie sind hier: Die ÖSA |Presse
  • Presse_1680x700

    Pressemitteilungen

OESA_KDC_Scheckuebergabe
Nicole John, Initiatorin der Kinderklinikkonzerte, freut sich über die private Spendenaktion der KDC-Mitarbeiter.
Foto: Otremba

Musik ist Medizin

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im ÖSA-Kundendienst-Center spendeten für Kinderklinikkonzerte e.V.

Die Mitarbeiter des Kundendienst-Center (KDC) der ÖSA haben gesammelt und zusammen 300 Euro für den Magdeburger Verein Kinderklinikkonzerte e.V. gespendet. Das Geld und der symbolische Scheck wurden am 19. März übergeben. Der Verein organisiert für meist schwer erkrankte kleine und junge Patienten kostenlose Konzerte mit Musikbands, zu Beginn dieses Jahres gab es zum Beispiel wieder eines am Klinikum Magdeburg.
Wie es zu dieser privaten Spendenaktion kam? Als Vereinsvorsitzende Nicole John wegen einer Versicherung für die Vereinsarbeit nachfragte und KDC-Mitarbeiter Kevin Kassebaum von ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit erzählte, war dieser stark beeindruckt und dachte, dass so viel Engagement breite Unterstützung verdient. Das fand Zuspruch bei ausnahmslos allen KDC-Mitarbeitern: „Alle sind Omas, Tanten, Eltern oder wollen selbst einmal Kinder haben“, sagt Kevin Kassebaum: „Und jeder weiß, dass auch sein Kind einmal in einem Krankenhaus liegen könnte und dann glücklich wäre, wenn es durch ein solches Konzert am Krankenbett aufgeheitert würde.“
Dass Musik eine gute Therapiehilfe gerade für schwer erkrankte Kinder und Jugendliche ist, erlebt Nicole John seit sieben Jahren immer wieder von neuem. Angefangen hatte es ganz klein – in Dresden, erzählt die junge Frau. Dort organisierte die Notfallsanitäterin mit ihrer Freundin, der Werbedesignerin Nadja Benndorf, in der Kinderkrebsklinik ein Konzert mit einer a-capella-Pop-Band. „Wir hatten uns gefragt, was uns selbst wohl in einer solchen besonders schweren Situation helfen würde?“ Die Antwort war: Musik.
Das einmalig gedachte Konzert kam so gut an, dass weitere Kliniken nachfragten. „Als wir dann den ersten Preis für unser Engagement bekamen, habe ich ganz mutig bei der Band „Revolverheld“ angefragt“, erzählt Nicole John: „Und 20 Minuten später kam eine Zusage für ein Konzert.“
Inzwischen hat der Verein Kinderklinikkonzerte in Berlin, Erfurt, Leipzig, Göttingen, Hamburg veranstaltet, dafür Musiker wie „Silbermond“ und Max Giesinger gewinnen können. Große Überzeugungsarbeit muss Nicole John nicht mehr leisten, und spätestens nach dem Konzert sind auch die Künstler stark berührt.
Wenn ein sehr krankes oder frisch operiertes Kind nicht in den Veranstaltungsraum der Klinik kommen kann, kommen die Musiker auch einmal ans Bett. Nach den Konzerten würden viele Kinder, die zuvor noch in gedrückter Stimmung waren, regelrecht aufblühen. „Auch die Eltern sind dann oft zu Tränen gerührt, wenn sie ihr Kind endlich einmal wieder lachen sehen.“ Nicole John erzählt von einem Jungen, der nach einer Herzoperation tagelang nur trübsinnig im Bett lag. „Nach dem Konzert stand er mit seinem Vater im Flur und sagte, er wolle tanzen.“
Und das sind genau die Momente, die das inzwischen 21-köpfige Team Ehrenamtlicher beim Kinderklinikkonzerte e.V. zum Weitermachen bewegen. Obwohl der Zeitaufwand groß ist – bei Nicole John, die inzwischen in Magdeburg lebt, kommen schon mal 40 Stunden pro Woche nach und neben der beruflichen Arbeit zusammen.
Unterstützen kann den Verein jeder privat oder im Team mit Spenden. Alle Spenden werden ausschließlich für die Organisation der Kinderklinikkonzerte genutzt. Möglich ist auch eine Förderpatenschaft ab 36 Euro pro Jahr. Eine solche feste Größe hilft dem Verein bei der Vorplanung seiner Ausgaben und für laufende Kosten.
Der Verein „Kinderklinikkonzerte“ wurde im vergangenen Jahr von den Lesern der „Volksstimme“ zum „Magdeburger des Jahres“ gewählt. Noch in diesem Jahr steht eine hohe Ehrung bei einer bundesweiten Frauenzeitschrift an.
Weitere Informationen: www.kinderklinikkonzerte.de
 
Spendenkonto:
Kinderklinikkonzerte e.V.
Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN DE68 8105 3272 0641 0301 93

Ansprechpartner

Ute Semkat - Pressesprecherin

Öffentliche Versicherungen Sachsen-Anhalt
Am Alten Theater 7
39104 Magdeburg

Tel.: 0391 7367-104
Fax: 0391 7367- 77104

E-Mail: ute.semkat@oesa.de

Ansprechpartner

Ute Semkat - Pressesprecherin

Öffentliche Versicherungen Sachsen-Anhalt
Am Alten Theater 7
39104 Magdeburg

Tel.: 0391 7367-104
Fax: 0391 7367- 77104

E-Mail: ute.semkat@oesa.de