Sie sind hier: Versicherungen |Risikoabsicherung und Unfall |Unfallversicherung
Unfallversicherung
Unfallversicherung
Unfallversicherung

Leistungsstarker Unfallschutz

Die meisten Unfälle geschehen in der Freizeit, entweder zu Hause oder beim Sport. Dort, wo die gesetzliche Unfallversicherung nicht greift. Ein schwerer Unfall zieht oft anhaltende gesundheitliche oder finanzielle Folgen nach sich. Die Belastungen sind nicht zu unterschätzen. Hier greift die private Unfallversicherung.

  • Schutz für Sie und Ihre Familie
  1. In Freizeit und Beruf
  • Weltweit und rund um die Uhr

Der ÖSA UnfallSchutz einfach erklärt

Der ÖSA UnfallSchutz Imagefilm

Die Unfall­versicherung auf einen Blick

Zum Weiterblättern bitte nach links wischen
ÖSA UnfallSchutz ÖSA UnfallSchutz 50Plus
In­vali­ditätsleis­tung
i
individuell individuell
Unfall-Ren­te
i
Unfall-Ren­te mit Er­hö­hung bei Pfle­ge­bedürf­tig­keit
i
Kranken­haus­tage­geld
i
individuell individuell
Todes­fall­leistung
i
individuell individuell
Sofort­leistung bei Knoch­en­bruch
i
250 EUR
Sofort­leistung bei Ober­schenkel­hals­bruch
i
Kos­metische Ope­ration­en
i
bis zu 20.000 EUR bis zu 10.000 Euro (beitragsfrei)
Ber­gungs­kosten
i
bis 15.000 EUR bis 15.000 EUR
Re­ha­bili­tations­beihilfe
i
1.500 EUR 1.500 EUR
Schul­aus­fall­geld
i
bis 500 EUR
Beitrags­befreiung Arbeits­losigkeit
i
Zusätz­liche Hilfe­leistung­en
i
Berück­sich­tigung von Eigen­bewe­gungen
i
Mit­wir­kungs­anteil
i
50 % 50 %

Jetzt berechnen

Jetzt berechnen

headline

dummy text

Die Angaben sind gekürzt. Voll­ständige Lei­stung­en und de­tail­lierte Infor­mationen fin­den Sie in den All­ge­mei­nen Ver­sich­er­ungs­be­ding­ung­en und den Be­son­de­ren Be­ding­ung­en.

Angebote der ÖSA Unfallversicherung

Kinder
  • Kinder werden nach dem gün­stigen Kinder­tarif ver­sichert.
Junge Erwachsene
  • Junge Erwachsene sind in ihrer Frei­zeit besonders sorg­los, risiko­freudig, aktiv und damit häufiger unfall­ge­fähr­det als andere. Junge Er­wachsene kön­nen ab 18 bis zum 30. Le­bens­jahr nach dem gün­stigen Junge-Erwachs­enen-Ta­rif versichert werden.
Erwachsene
  • Ein Unfall­schutz für Er­wachs­ene kann indi­viduell nach den per­sön­lichen Be­dürf­nissen jedes Ein­zelnen ge­stal­tet werden.
Ehepartner/Familie
  • Ehe­partner bilden eine Risiko­ge­mein­schaft. Fol­gen nach einem Un­fall betref­fen stets beide Par­tner be­zieh­ungs­weise die ganze Fa­milie. Die Fami­lien­versicherung bietet im Ver­gleich zu Einzel­tarifen beson­ders vorteil­hafte Bei­träge.
Unfallschutz 50Plus
  • Die Unfall­versicherung  Unfall­Schutz 50Plus bietet verschie­dene maß­geschnei­derte Lei­stung­en spe­ziell für die Lebens­situation ab 50,  wie zum Bei­spiel die Sofort­leistung von 3.000 Euro bei Ober­schen­kelhals­bruch.
Schutzbrief
  • Nach einem Un­fall oder einem Kranken­haus­aufent­halt in­folge einer Krank­heit kön­nen Sie Ihre Haus­halts­füh­rung oft nur mit frem­der Hilfe gestal­ten. Mit einem Personen­Schutz­brief werden Sie zum Bei­spiel mit einer Haus­halts­hilfe oder dem Be­sorgen von Ein­käufen unter­stützt. Die Kosten für die Dienst­leistungen über­nimmt Ihre Ver­sicherung. Die ÖSA orga­nisiert auch eine not­wendige Kinder­betreuung, Kinder­versor­gung und Kinder­fahr­dienste.

Angebote der ÖSA Unfallversicherung

  • Kinder


    Kinder

    Junge Erwachsene


    Junge Erwachsene

    Erwachsene


    Erwachsene

    Ehepartner/Familie


    Ehepartner/Familie

    UnfallSchutz 50Plus


    UnfallSchutz 50Plus

    Schutzbrief


    Schutzbrief

FAQ –​ Die häu­fig­sten Fra­gen

Ein Unfall - was ist das eigentlich?
  • Der Begriff „Unfall“ wird in den All­ge­meinen Unfall­ver­sich­erungs­beding­ungen klar de­finiert. Ein Un­fall liegt vor, wenn der Ver­sicherte durch ein plötz­lich von außen auf sei­nen Kör­per ein­wirkendes Er­eig­nis un­frei­willig eine Ges­undheits­schä­digung erleidet.
Es gibt doch die gesetzliche Unfallversicherung. Brauche ich zusätzlich eine private Unfallversicherung?
  • Die gesetzliche Un­fall­ver­sich­erung kommt nur für Un­fälle auf, die wäh­rend der be­ruflichen Tä­tig­keit, der Aus­bildung, in der Schule oder in der Kinder­tages­stätte pas­sieren sowie auf dem di­rekten Hin- und Rück­weg. Sie gilt in der Re­gel im In­land und lei­stet erst ab einer Min­derung der Er­werbs­tätig­keit von 20 Pro­zent.

    Die pri­vate Unfall­versicherung ist ein Rund-um-die-Uhr-Schutz und gilt welt­weit in der Frei­zeit, auf Rei­sen, bei Sport und Hob­by sowie auch wäh­rend der be­ruf­lichen Tä­tig­keit, der Aus­bildung und in der Schule. Bei jedem erkenn­baren In­va­li­ditäts­grad erhalten Sie eine Lei­stung aus der pri­vaten Un­fall­versich­erung.
Welche Leistungen gibt es beim ÖSA UnfallSchutz?
  • Der ÖSA Un­fall­Schutz kann indivi­duell nach den per­sönlichen Be­dürf­nissen jedes Ein­zelnen gestaltet werden. Fol­gende Leis­tungen sind ein­schließ­bar:
    • Invaliditätskapital
    • Unfall-Rente
    • Krankenhaustagegeld
    • Sofortleistung bei Schwerverletzungen
    • Todesfallkapital
    • Tagegeld
    • Kosmetische Operationen
    • PersonenSchutzbrief: Organisation und Kostenübernahme von Beistandsleistungen

    Und beitragsfrei:
    • Sofortleistung bei Knochen­bruch
    • Schulaus­fallgeld
    • Bergungs­kosten
    • Rehabi­litations­beihilfe
    • Beitrags­befreiung bei Ar­beits­losigkeit
    • Zusätzliche Hilfe­leistungen (Benennung und Vermittlung)
Welche Leistungen gibt es beim ÖSA UnfallSchutz 50Plus?
  • Der ÖSA Un­fall­Schutz 50Plus kann indivi­duell nach den per­sönlichen Be­dürf­nissen jedes Ein­zelnen gestaltet werden. Fol­gende Leis­tungen sind ein­schließ­bar:
    • Invaliditätskapital
    • Unfall-Rente
    • Krankenhaustagegeld
    • Todesfallkapital
    • PersonenSchutzbrief: Organisation und Kostenübernahme von Beistandsleistungen

    Und beitragsfrei:
    • Sofortleistung bei Oberschenkelhalsbruch
    • Bergungs­kosten
    • Kosmetische Operationen
    • Rehabi­litations­beihilfe
    • Zusätzliche Hilfe­leistungen (Benennung und Vermittlung)
    Maßgeblich für die Inva­liditäts­leistung und die Un­fall-Rente ist die Schwere der dauer­haften Beeinträch­tigung, also der Invali­ditäts­grad. Er ergibt sich in erster Linie aus der sogenan­nten Glieder­taxe, einer Art Be­wertungs­tabelle für verschiedene Be­einträch­tigungen einzelner Glied­maßen. Sie ist Be­stand­teil des Ver­sicherungs­vertrages. Grundlage für die Bestim­mung des Invali­ditäts­grades ist immer ein ärzt­liches Gutachten. 
Wie hoch sollte man sich versichern?
  • Je nach indivi­duel­lem Be­darf ist ab­zuwägen, wie hoch die Ver­sicherungs­summe sein sollte. Dabei spielt die famil­iäre und beruf­liche Situation eine Rol­le, aber auch die Ver­mögens­situation und der Lebens­stan­dard.
Warum sollte ich meine Kinder versichern?
  • Sie sind besonders gefähr­det. Sie sehen die Welt mit anderen Augen, sind risiko­freudig und aktiv. Zudem entsteht nach einem Un­fall eines Kindes oft erheblicher finanz­ieller Auf­wand, zum Beispiel:
    • hohe Kosten für die Betreu­ung
    • Einkommens­einbußen der be­treu­enden Eltern
    • eventuell Um­schulung in eine Privat­schule
    • besonders aufwendige Beruf­sausbildung
Werden Leistungen aus anderen Versicherungen angerechnet?
  • Nein. Die private Unfall­versicherung zahlt zu­sätzlich.
Habe ich in der privaten Unfallversicherung Wartezeiten?
  • Der Versicherungs­schutz gilt mit wenigen Aus­nahmen ab Vertrags­beginn – ohne Warte­zeiten.
Müssen Gesundheitsfragen beantwortet werden?
  • Es werden nur wenige, einfache, eindeutige und schnell zu be­antwor­tende Gesund­heits­fragen gestellt.
Infoblatt UnfallSchutz
Jetzt ansehen
Flyer UnfallSchutz
Jetzt ansehen
Infoblatt UnfallSchutz 50Plus
Jetzt ansehen
Flyer UnfallSchutz 50Plus
Jetzt ansehen

Hier werden Sie gern beraten

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen und die Antwort auf jede Ihrer Fragen liefert Ihnen Ihr Berater vor Ort – persönlich oder telefonisch.

Berater finden

Hier werden Sie gern beraten

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen und die Antwort auf jede Ihrer Fragen liefert Ihnen Ihr Berater vor Ort – persönlich oder telefonisch.

Berater finden

Das könnte Sie auch interessieren

Berufsunfähigkeit

Mit der ÖSA Berufs­unfähig­keits­ver­sich­erung sichern Sie Ihr Ein­kom­men und schlie­ßen die Lücke zwischen der gesetz­lichen Renten­ver­sich­erung und Ihren Be­dürf­nis­sen im Falle einer Berufs­un­fähig­keit.

Mehr erfahren

Berufsunfähigkeit

Mit der ÖSA Berufs­unfähig­keits­ver­sich­erung sichern Sie Ihr Ein­kom­men und schlie­ßen die Lücke zwischen der gesetz­lichen Renten­ver­sich­erung und Ihren Be­dürf­nis­sen im Falle einer Berufs­un­fähig­keit.

Mehr erfahren

ÖSA StrategieRente

Wissen Sie, ob Ihre Rente später reicht? Denken Sie heute schon an Ihre Altersvorsorge. Mit der ÖSA StrategieRente bestimmen Sie jetzt, was Sie morgen haben.

Mehr erfahren

ÖSA StrategieRente

Wissen Sie, ob Ihre Rente später reicht? Denken Sie heute schon an Ihre Altersvorsorge. Mit der ÖSA StrategieRente bestimmen Sie jetzt, was Sie morgen haben.

Mehr erfahren

Auf die­ser In­ter­net­seite finden Sie nur einen Über­blick über die Ver­siche­rungs­lei­stun­gen. Die darge­stell­ten Infor­ma­tionen und Lei­stungs­be­schrei­bun­gen sind kein Ver­trags­be­stand­teil. Rechtlich verbindlich sind nur die allgemeinen Versicherungsbedingungen.